So wirkt Betadorm

Diphenhydramin ist ein Arzneistoff aus der Klasse der Antihistaminika. Er hemmt die Wirkung des „Wach-Botenstoffes“ Histamin an den entsprechenden Rezeptoren. Der Wirkstoff wird gut und schnell über den Blutkreislauf aufgenommen: Die Einnahme sollte 30 Minuten vor dem Zubettgehen erfolgen.

Die Plasmahalbwertszeit – d. h. die Zeitspanne, nach der noch die Hälfte des verfügbaren Wirkstoffes im Blut gemessen werden kann – beträgt vier bis sechs Stunden. Während des Nachtschlafes wird folglich der Wirkstoff größtenteils wieder abgebaut und später weitestgehend mit dem Harn ausgeschieden. Empfehlenswert ist eine ausreichende Schlafdauer von sieben bis acht Stunden – so ist man am Folgetag nicht durch den sogenannten Hangover-Effekt, die Tagesmüdigkeit durch Wirkstoffverbleib im Körper, beeinträchtigt!